Pflege von Outdoor-Bekleidung

Für die Pflege von Funktionsbekleidung gibt es kein „Patentrezept“– bei uns gekaufte Kleidungsstücke können Sie in der Regel problemlos in Ihrer Haushaltswaschmaschine gewa­schen werden. Beachten Sie aber unbedingt die eingenähte Waschanleitung.

 

Pflegetipps für die Haushaltswäsche

 

Vor dem Waschen die Innenseite nach außen drehen. So wird das Außenmaterial vor Abrieb und Scheuern während des Waschgangs geschützt.

Reiß- und Klettverschlüsse immer schließen – so können sich keine Haare oder anderes im Klett verfangen und das Kleidungsstück leiert nicht durch das Waschen aus.

Für Funktionsbekleidung verwenden Sie am besten Spezial Waschmittel wie z.B. Nikwax Tech Wash. Daunen Bekleidung mit speziellem Daunenwaschmittel z.B. Nikwax Down Wash und nicht zusammen mit anderen Teilen waschen. In den Trockner immer 1-2 Tennisbälle geben, sie sorgen für gleichmäßige Verteilung und guten Loft der Daunenfüllung.

Keinen Weichspüler verwenden. Das im Weichspüler enthaltene Silikon ver­stopft die Poren von Membranen und Beschichtungen, ihr Produkt verliert so seine Atmungsaktivität.

Wäschetrockner nur dann benutzen, wenn dies auf dem Pflegeetikett aus­drücklich verlangt ist. Dies ist zur Reaktivierung von imprägnierter wasserdich­ter Bekleidung, sowie bei Daunen und Primaloft Jacken notwendig

Fleece Jacken niemals bügeln, die Hitze des Bügeleisen würde das Material zerstören. Nach dem Waschen nur aufschütteln.

Funktionshemden und Blusen sind schnelltrocknend, deshalb kann auf den Trockner leicht verzichtet werden.

Imprägnieren

Starker Regen oder Schneefall kann die Imprägnierung des Oberstoffs von Funktionsjacken auswaschen.

Auch wenn die Membrane solcher Jacken absolut wasserdicht ist, wird der Oberstoff zusätzlich mit einer Imprägnierung ausgerüstet, damit er sich nicht mit Wasser vollsaugen kann. Ist der Oberstoff nämlich nass, wird die Atmungs­aktivität der Membran um bis zu 80% beeinträchtigt.

Deshalb sollte die Bekleidung bei Bedarf nachimprägniert werden. Spätestens wenn das Wasser nicht mehr vom Oberstoff abperlt, sondern ein nasser Fleck entsteht, sollte man sie nachimprägnieren.

Dafür eignen sich Produkte, die direkt beim Waschen angewendet werden können wie unser Nikwax TX-Direct oder man sprüht die Kleidung nach dem Waschen zur Nachimprägnierung ein, beispielsweise mit Nikwax TX-Direct Spray.

 

Pflege-Hinweise für Bekleidung mit Sympatex®- oder Ceplex-Membran

Da Sympatex- und Ceplex-Membranen im Gegensatz zu vielen anderen Membranen keine Poren haben, können sie weder durch Schweiß - also Salzkristalle - noch durch Schmutz verstopfen. Auch Waschmittelrückstände können ihr nichts anhaben. Die Funktionsfähigkeit bleibt erhalten, egal ob die Beklei­dung Bekleidung häufig oder weniger häufig gewaschen wird.

Waschen

Bekleidung mit Sympatex® bei 40°C im Schongang mit Nikwax Tech Wash waschen und nach dem waschen extra spülen (beachten Sie unbedingt die Hinweise auf dem Pflegeetikett). Chemische Reinigung ist möglich, aber nicht notwendig - nicht für alle Nahtabdichtungen ist die chemische Reinigung vorteilhaft.

Trocknen

Zur Reaktivierung der wasserabweisenden Ausrüstung ist Hitze notwendig - dazu am besten das Kleidungsstück im Wäschetrockner trocknen.

Nachimprägnieren

Möglich sind Wash-in oder Spray-on-Imprägniermittel: Nikwax TX Direct als direkt einwaschbare Imprägnierung und Nikwax TX Direct Spray als Sprü­himprägnierung nach dem Waschen. Nikwax Imprägnierungen müssen nicht durch Wärme (Trockner, Bügeln) aktiviert werden. Grundsätzlich können alle beschädigten Ausrüstungsgegenstände bei uns eingeschickt und gegen Rech­nung repariert werden.